Wählen Sie das passendste Sondenentwöhnungsprogramm für Ihr Kind








7 Gründe, Ihr Kind von der Ernährungssonde zu befreien








8 Gründe, warum Eltern die Sondenernährung Ihrer Kinder fortsetzen




Heute abonnieren,

um unsere neuesten Artikel und E-Books direkt in Ihren Posteingang zu erhalten:



Ihr Kind wird ganz oder teilweise per Sonde ernährt und Sie wünschen sich, dass Ihr Kind eines Tages in der Lage sein wird, Essen oral aufzunehmen. Sie suchen jemanden, der Sie und Ihr Kind während des Entwöhnungsprozesses unterstützt. Im Internet gibt es viele verschiedene Anbieter und Ansätze und es ist sehr schwer herauszufinden, welches Programm für Ihr Kind das richtige ist und wem Sie vertrauen können. Wir haben einige Ratschläge und wichtige Kriterien für Eltern zusammengestellt, die Hilfe für ihr sondenernährtes Kind suchen.

  1. Sondenentwöhnung, NoTube, Tube WeaningErfahrung zählt: Bitte fragen Sie jede Institution, mit der Sie zusammenarbeiten möchten, wie viele Entwöhnungen jährlich durchgeführt werden. Die Zahl sollte 20 pro Jahr und insgesamt mindestens 100 überschreiten.
  2. Nachweisbarkeit zählt: Viele Institutionen bieten Entwöhnungsprogramme an, werten aber keine eigenen klinischen Daten aus und veröffentlichen nicht. Die Durchführung klinischer Studien und deren Veröffentlichung in peer-reviewed Journalen ist jedoch der Grundstein der evidenzbasierten Medizin und ist erforderlich, um die Sicherheit und Wirksamkeit verschiedener Entwöhnungsprogramme und -ansätze objektiv zu vergleichen.
  3. Kompetenz zählt: Bitte lassen Sie niemanden oder ein Team einfach “versuchen”, Ihr Kind zu entwöhnen. Wir haben festgestellt, dass ein erfolgreicher Ansatz ein interdisziplinäres Team aus Kinderärzten, Fütterspezialisten und psychosozialer Betreuung erfordert.
  4. Die Gruppe zählt: Die meisten Kinder mit Problemen im Essverhalten profitieren von Gruppensettings mit anderen Kindern. Die Interaktion mit anderen Kindern fördert die Entwicklung ihrer eigenen sozialen und oralen Fähigkeiten. Aus unserer Erfahrung besteht die ideale Gruppengröße in einem ambulanten oder stationären Programm aus mindestens fünf Kindern.
  5. Das richtige Timing zählt: Das empfohlene Alter des Kindes für die Entwöhnung liegt zwischen 6-12 Monaten, aber es kann natürlich immer Gründe für einen späteren Beginn geben. Sollte Ihr Kind älter als 12 Monate sein, ist eine Entwöhnung natürlich möglich, es braucht nur eine noch individuellere Therapie.
  6. Freies Spiel mit dem Essen allein ist nicht ausreichend, aber es kann helfen die taktile Überempfindlichkeit zu reduzieren.
  7. Hunger ist wichtig, aber Hunger allein reicht nicht aus.  Unkontrollierte Reduzierung der Sondennahrung könnte die Gesundheit Ihres Kindes gefährden.

Esslernschule NoTube Eating SchoolWenn Sie sich für unsere Methode interessieren, ist folgendes für Sie wissenswert:

Die “NoTube-Methode” oder das “Grazer Modell der Sondenentwöhnung” wurde vor rund 30 Jahren von NoTubes Gründern Marguerite Dunitz-Scheer und Peter Scheer entwickelt und sie haben mit ihrer Methode Tausenden von Kindern geholfen, von ihren Ernährungssonden entwöhnt zu werden.

Der Ansatz wurde in den letzten Jahren mehrfach veröffentlicht und präsentiert und von vielen Institutionen und Therapeuten übernommen. Daher ist es für viele Eltern verwirrend geworden, den Unterschied zwischen “NoTube” und anderen Institutionen zu erkennen, die das “Grazer Modell der Sondenentwöhnung” anwenden. Daher ist es wichtig zu betonen, dass das NoTube-Team und seine Gründer niemanden außer diesem Team ausdrücklich autorisiert, geschult oder zertifiziert haben, diese Methode innerhalb einer Institution oder privat anzuwenden, indem sie es “die NoTube-Methode oder das Grazer Modell” nennen. In anderen Worten: Wenn Sie mit dem Original-Team arbeiten möchten, finden Sie es hier.

Seit dem Start der ambulanten und Online-Programme von NoTube wurde unser spezifischer, kindgeleiteter Ansatz in den letzten 8 Jahren erfolgreich bei >960 Kindern angewendet (publizierte Literatur ist online verfügbar).

In der weltweit ersten “Esslernschule” bieten wir Intensivkurse für rund 100 Kinder und deren Familien pro Jahr an, um den Weg zur oralen Ernährung zu finden.

Gerne bieten wir Ihnen eine kostenlose Evaluierung an, wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie und Ihr Kind Hilfe benötigen. In diesem Telefonat mit unserer Expertin Eva Kerschischnik haben Sie die Möglichkeit, die Situation Ihres Kindes individuell zu besprechen.

Mehr zum Thema:

In einem unserer letzten Blog-Posts haben wir auf einige Missverständnisse über unseren Ansatz hingewiesen. Lesen Sie mehr dazu:  Der Ruf von NoTube: Mythen und Fakten

Marguerite Dunitz-Scheer hat auch eine Stellungnahme veröffentlicht, die hier zu finden ist.

 

Marguerite Dunitz-Scheer