Intrauterine Wachstumsretardierung

Intrauterine Wachstumsretardierung

Die intrauterine Wachstumsretardierung bedeutet, dass ein Kind im Mutterleib sein genetisches Wachstumspotenzial nicht erreicht. Hat ein Kind mit IUGR einmal eine Ernährungssonde bekommen, so ist die Unterscheidung wichtig, ob ein Aufholwachstum zu erwarten ist. Wir bei NoTube sehen immer wieder Kinder, die eine Ernährungssonde bekommen und große Mengen Sondennahrung verschrieben bekommen, damit sie aufholen.

Was versteht man unter Gedeihstörung und weshalb ist in vielen Fällen die Ernährung mittels Sonde erforderlich?

Was versteht man unter Gedeihstörung und weshalb ist in vielen Fällen die Ernährung mittels Sonde erforderlich?

Gedeihstörung dient als Überbegriff für eine Reihe an kindlichen Entwicklungs- und vor allem Wachstumsstörungen. Bei vielen der betroffenen Kinder ist eine durch Verhaltens- oder Essstörungen mit polyfaktorieller Ursache bedingte Nahrungsverweigerung der Grund dafür, dass sie zu wenig Nahrung zu sich nehmen. Es ist wichtig, dass die Ursachen erkannt und behandelt werden, bevor die Ernährung mittels Sonde überhaupt in Erwägung gezogen wird