7 Gründe, Ihr Kind von der Ernährungssonde zu befreien

8 Gründe, warum Eltern die Sondenernährung Ihrer Kinder fortsetzen

Heute abonnieren,

um unsere neuesten Artikel und E-Books direkt in Ihren Posteingang zu erhalten:

Liebe Interessierte,

wir haben die letzte Zeit genutzt um erneut unsere Erfolgsraten im Bereich der Sondenentwöhnung zu evaluieren. Eine wissenschaftliche Begleitung unseres Ansatzes war und ist uns wichtig und wird von uns von Anfang an, auch in Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen, durchgeführt. Nun freuen wir uns, Ihnen die aktuellen Ergebnisse präsentieren zu dürfen.

Ergebnisse aus dem Netcoaching

Zwischen 2009 und April 2020 haben insgesamt 675 Kinder das Netcoaching Programm zur Sondenentwöhnung bei uns gestartet, 618 Kinder haben es auch beendet. Von diesen 618 Kinder konnten 601 vollständig entwöhnt werden (97.2%), sie aßen also am Ende des Netcoachings für über ein Monat vollständig und ausreichend oral. Nach 35 Tagen vollständiger oraler Ernährung gilt ein Kind als entwöhnt und die Behandlung kann erfolgreich abgeschlossen werden.

16 PatientInnen (2.6%) wurden am Ende der Behandlung noch teilweise sondiert. Nur in einem Fall gelang eine Sondenentwöhnung nicht und eine weitere vollständige Sondenernährung war aus medizinischen Gründen notwendig.

Ergebnisse in der Esslernschule

Ähnlich gute Ergebnisse liegen auch für unsere kleinen TeilnehmerInnen der Esslernschulen mit telemedizinischer Nachbetreuung vor. Von 348 PatientInnen haben 303 die Behandlung abgeschlossen. 287 Kinder (94.7%) ernährten sich am Ende der telemedizinischen Nachbetreuung für mindestens 35 Tage ausschließlich oral und gelten als erfolgreich von ihrer Ernährungssonde entwöhnt.

Weitere 15 Kinder benötigten nur noch eine partielle Sondierung zusätzlich zur oralen Ernährung. Auch hier war die Entwöhnung nur in einem Fall nicht erfolgreich.

Wir freuen uns, auch in Zukunft mit unseren Programmen vielen, weiteren kleinen PatientInnen dabei helfen zu dürfen, die Welt der oralen Ernährung mit all ihren Freuden und Geschmäckern kennenzulernen. 

Ihr NoTube Team

Sabine Marinschek