Esslernschulen: Alles, was Sie wissen sollten







Wie NoTubes Esstherapien finanziert werden können







Wählen Sie das passendste Sondenentwöhnungsprogramm für Ihr Kind



Jetzt abonnieren!

Wir senden unsere neuesten Artikel & E-Books wöchentlich direkt an Ihren Posteingang.


Sie haben das Gefühl, dass Sie und Ihr Kind bereit sind, mit der Sondenentwöhnung zu beginnen und dass NoTube Ihnen bei diesem Vorhaben die beste Hilfestellung und Unterstützung bieten kann. Was können Sie jetzt also tun, damit die Evaluation reibungslos beginnen kann? In diesem Artikel beschreiben wir kurz, wie Sie Ihr Kind auf den Weg hin zu einem positiven, gesunden Essverhalten bringen können.

1. Sofern Ihr Kind eine komplexe medizinische Vorgeschichte hat, ist es von besonderer Bedeutung, dass Sie uns alle Unterlagen zukommen lassen, die für die Beurteilung der medizinischen Vorgeschichte notwendig sind. Dazu gehören verschiedene Arztbriefe und, sofern vorhanden, eine Schluckdiagnostik. Am idealsten ist es, wenn Sie einen Arztbrief von der Zeit nach der Geburt schicken, im Falle von größeren medizinischen Eingriffen auch diese(n) und zuletzt den aktuellsten Befund, den Sie zu Hause haben. Bitte übermitteln Sie uns diese gescannten Befunde für die Eignungsdiagnostik (Pre-Assessment).

child at notube programAußerdem benötigen wir noch ein kurzes Video, das Ihr Kind entweder beim Versuch zu essen oder beim Spielen zeigt – damit kann der Entwicklungsstand des Kindes beurteilt werden.

Das Video wird dann von unseren Kinderärzten evaluiert, um die Eignung Ihres Kindes beurteilen zu können.

2. Wenn Ihr Kind bisher weitgehend gesund war und „nur“ ein Essproblem hat, reichen die gesetzlich vorgeschriebenen Vorsorgeuntersuchungen und ein Video aus.

3. Außerdem muss für die Eignungsdiagnostik bei allen Kindern ein medizinischer Fragebogen ausgefüllt werden. Dieser Fragebogen enthält alle für die Teilnahme an den Programmen von NoTube notwendigen Fragen.

Wenn Sie sich für eine kostenlose Evaluation entscheiden, steht Ihnen das NoTube-Team gerne zur Verfügung, um im Zuge eines Erstgespräches über die Geschichte Ihres Kindes und die Möglichkeiten bei NoTube zu sprechen.

Weitere Themen, die bei der kostenlosen Evaluation besprochen werden können, sind: Was halten Sie von einer Teilnahme am Netcoaching-Programm? Haben Sie sich mit unserer Methode vertraut gemacht? Wissen Sie wie wir Ihrem Kind den Weg hin zum oralen Essen ermöglichen wollen? Haben Sie Bedenken?

stethoscopeVielfach wird im Speziellen von zwei Untersuchungen gesprochen, die wir in unserem E-Book: „Die 7 entscheidenden Ängste vor dem Beginn einer Sondenentwöhnung“, auch thematisiert haben. Es handelt sich dabei um Untersuchungen bei Schluckstörungen zum Ausschluss einer Aspiration. Vielleicht befürchtet man, dass ein Kind, wenn es mangel- oder frühgeboren ist oder andere medizinische Probleme hat, oral aufgenommene Nahrung, Getränke oder Medikamente in die Lunge bekommen könnte. Das könnte dann zu einer Lungenentzündung führen. Um das im Vorfeld auszuschließen, wird entweder eine Videolaryngoskopie oder ein sogenannter „Schluckakt“ (Analyse des Schluckvorgangs) gemacht.

Bei der Videolaryngoskopie führt man einen Schlauch mit einer Optik in die Nase und sieht den Kehlkopf ein. Man schaut einer farbigen Flüssigkeit zu, wie sie abgeschluckt wird. Wir stehen dieser Untersuchung, die wir sehr oft mitgemacht haben (mit einem HNO-Arzt) skeptisch gegenüber: Oft schreit das Kind – dann ist die Untersuchung kaum aussagekräftig. Manchmal gibt man ein Lokalanästhetikum in den Rachen des Kindes – das reduziert die Fähigkeiten des Kindes zu Schlucken. Oft schmeckt dem Kind die Flüssigkeit nicht – dann wird es sich wehren. Also: so schön und elegant die Untersuchung im Lehrbuch aussieht – ihr diagnostischer Stellenwert bei kleinen Kindern und nicht sehr erfahrenen Befundern ist sehr beschränkt.

Im Gegensatz dazu ist der Schluckakt (MDP) eine Röntgenkontrastmitteluntersuchung bei der dem Kind eine meist breiige Flüssigkeit gegeben wird, die Barium oder Gastromiro enthält. Während das Kind schluckt, werden gleichzeitig Serienbilder gemacht. Das Kind wird dabei in einem speziellen Apparat eingespannt und gedreht. Oft sind die Kinder beunruhigt. Die Eltern haben Angst, die Ärzte warnen wegen der Strahlenbelastung. Die Ergebnisse sind widersprüchlich. Je nach Stimmung, Konsistenz der Nahrung, der Fähigkeit die Situation zu bewältigen, ändern sich die Ergebnisse.

Daher verlangen wir bei NoTube keine dieser beiden Untersuchungen zwingend.

Wir fragen Sie lieber gezielt, was Ihr Kind kann, schauen uns das Kind in einem Video an, wie es isst und trinkt und lesen die Befunde, die Sie haben.

Aus diesem Grund empfehlen wir, wie folgt vorzugehen: Bitte melden Sie sich zuerst zu einer kostenlosen Evaluation (ein 20-minütiges kostenloses Gespräch mit einem Kollegen des erfahrenen NoTube-Teams) und anschließend für die Eignungsdiagnostik (Pre-Assessment) an. Wir werden in diesem Prozess, den wir sehr ernst nehmen, Sie und Ihr Kind viel besser kennenlernen. Wenn wir Zweifel an seiner Fähigkeit haben, das Essen zu erlernen, werden wir diese mit Ihnen und Ihren Ärzten diskutieren.

Dann bleibt noch genug Zeit, um gegebenenfalls notwendige Untersuchungen nachzuholen.

Ich danke Birgit Geher und Sabine Marinschek für Ihre Mitarbeit an diesem Blog-Artikel.

Peter Scheer