Univ.-Prof. Dr. med. Peter Scheer

Univ.-Prof. Dr. med. Peter Scheer

Medizinisches Coaching & Beratung

Peter Scheer studierte Medizin und Philosophie an der Universität Wien. Er schloss seine Facharztausbildung zum Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde an verschiedenen Spitälern in Wien ab. Er war Leiter der Abteilung für Psychosomatik des Universitätsklinikums für Kinder- und Jugendheilkunde in Graz (Österreich). Zusammen mit Marguerite Dunitz-Scheer entwickelte er über 20 Jahre lang das „Grazer Modell der Sondenentwöhnung“. Peter Scheer ist Leiter des Forschungsteams, ausgebildeter Psychotherapeut (nach Alfred Adler), Lehranalyst für die Österreichische Ärztekammer, korrespondierendes Mitglied der American Academy for Child and Adolescence Psychiatry, gewähltes Mitglied der Royal Society of Medicine und ehemaliges Vorstandsmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde. Er ist einer der Gründer der Deutschsprachigen Gesellschaft für Seelische Gesundheit in der Frühen Kindheit (GAIMH), Mitglied der WAIMH, AACAP und ist Träger des Großen Ehrenzeichens des Landes Steiermark, verliehen durch den steiermärkischen Landeshauptmann und Träger des Österreichischen Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst, verliehen durch den Bundespräsidenten von Österreich. Er ist Gastdozent für Change Management an der Wirtschaftsuniversität Wien und dort für das Post-Graduate-Programm verantwortlich. Bei NoTube ist Peter Scheer neben Marguerite Dunitz-Scheer Mit-Hauptverantwortlicher für das medizinische Coaching & Beratung und kümmert sich persönlich um unsere kleinen Patienten.

Univ.-Prof. Dr. med. Peter Scheer – Bibliographie

SIE HABEN EINE FRAGE AN DIESES TEAMMITGLIED?

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.

Dr. Peter Scheer Blog Articles

Intrauterine Wachstumsretardierung

Intrauterine Wachstumsretardierung

Die intrauterine Wachstumsretardierung bedeutet, dass ein Kind im Mutterleib sein genetisches Wachstumspotenzial nicht erreicht. Hat ein Kind mit IUGR einmal eine Ernährungssonde bekommen, so ist die Unterscheidung wichtig, ob ein Aufholwachstum zu erwarten ist. Wir bei NoTube sehen immer wieder Kinder, die eine Ernährungssonde bekommen und große Mengen Sondennahrung verschrieben bekommen, damit sie aufholen.

Essstörungen und Autismus

Essstörungen und Autismus

Obwohl Kinder mit Autismus-Spektrum-Störung (ASS) nicht fähig sind, Gefühle zu verstehen, kann man ihnen dennoch dabei helfen, essen zu lernen und Neues auszuprobieren.

MEET THE OTHER TEAM MEMBERS

Univ.-Prof. Dr. med. Marguerite Dunitz-ScheerUniv.-Prof. Dr. med. Peter ScheerDr. med. Gertrud KaltenbäckDr. med. Elisabeth BeckenbachMag.rer.nat. Dr.scient.med. Sabine MarinschekMag.rer.nat. Dr.scient.med. Karoline PahsiniMag.a (FH) Melanie WutschEva KerschischnikStephan EchtermeyerDr. Marion Russell, OTD, MOTR/L, SCFESValérie SulzerMadeline SulzerAurélie CharrièreJutta PoschSamuel Scheer, MA