Unsere Anfänge

The-University-Hospital-Graz

Das LKH-Universitätsklinikum Graz

Die meisten der Unternehmensgründer und derzeitigen Mitarbeiter von NoTube arbeiteten (und tun dies teilweise immer noch!) am Grazer Universitätsklinikum (Österreich), als die Idee, NoTube ins Leben zu rufen, entstand. Das Krankenhaus selbst war während des 20. Jahrhunderts lange Zeit das größte Universitätskrankenhaus auf dem europäischen Festland. Heute verfügt es über mehr als 1.500 Krankenbetten und die Ärzte untersuchen mehrere tausend Patienten pro Tag. Schon immer bestand eine enge Zusammenarbeit zwischen Klinikum und Forschung & Lehre an der Medizinischen Universität Graz, was von den Patienten sehr geschätzt wird. Alleine die Medizinische Universität Graz hat drei Nobelpreisträger hervorgebracht.

Das Universitätsklinikum für Kinder- und JugendheilkundeUniversity-Stuff

In das Universitätsklinikum eingebettet ist das Universitätsklinikum für Kinder- und Jugendheilkunde. 1981 von Prof. Dr. med. Marguerite Dunitz-Scheer gegründet, spezialisiert sich die Abteilung für Psychosomatik innerhalb des Klinikums auf die immer häufiger auftretenden Fälle von Fütter- und Essverhaltensstörungen, wie etwa Sondenabhängigkeit oder Picky-Eating. Die wissenschaftliche Forschungsarbeit, die schließlich zur Entstehung von NoTube führte, wurde innerhalb des großen, interdisziplinären Teams des Klinikums geleistet. Mit den auch bei NoTube angewandten Methoden wurden in den vergangenen 25 Jahren mehrere tausend Patienten, die an den unerwünschten Begleiterscheinungen der Sondenabhängigkeit und anderen frühkindlichen Essverhaltensstörungen litten, geheilt.

NoTube – ein gemeinnütziges Projekt

Wir haben bereits 2009 unsere erste klinische Spezialisierung in den Online-Bereich verlegt. Weil das Universitätsklinikum nicht die Kapazität hat, alle interessierten Patienten aus dem Ausland zu behandeln, gründeten wir das gemeinnützige Spin-Off-Unternehmen NoTube. In Abstimmung mit der Spezialisierung der Abteilung für Psychosomatik auf frühkindliche Essverhaltensstörungen entwickelten wir ein speziell auf frühkindliche Essverhaltensstörungen zugeschnittenes Service für Online-Beratung: das Netcoaching.

Wie Sie vielleicht bereits an anderer Stelle gelesen haben, wird durch das Netcoaching den Eltern von sondenabhängigen Kindern ermöglicht, ihren Kindern auf effektive Weise dabei zu helfen, innerhalb von ca. vier Wochen ihre Situation zu überwinden. Wir kommunizieren dabei täglich mit den Eltern, fragen sie nach Einfuhrprotokollen und analysieren Videoaufnahmen. Die Behandlungsgebühren sind weit geringer als im Krankenhaus und das Risiko einer Krankenhausinfektion kann ausgeschlossen werden.

OurHistory-Online

OurHistory-Child

In der Folge haben wir 2012 unser Angebot um das Learn to Eat-Programm als eigenständigen Kurs erweitert und 2013 begannen wir, im Rahmen der Esslernschulen und der Hausbesuche in die Länder der Familien zu reisen. Seit 2016 haben wir ein Behandlungszentrum in Graz, wo die Esslernschulen stattfinden. Wir organisieren an verschiedenen Orten weltweit auch Spiele-Essen, bei denen wir den Familien näherbringen, was genau wir tun.

Notube besteht als gemeinnützige Organisation in der Rechtsform einer GmbH, mit dem Zweck der Behandlung und Betreuung von Kindern mit Essstörungen und Sondenabhängigkeit. Das bedeutet, dass Notube nicht profitorientiert ist, alle Erträge aus der Behandlung fließen wieder dem Organisationszweck zu.