Esslernschulen: Alles, was Sie wissen sollten







Wie NoTubes Esstherapien finanziert werden können







7 Gründe, Ihr Kind von der Ernährungssonde zu befreien



Jetzt abonnieren!

Wir senden unsere neuesten Artikel & E-Books wöchentlich direkt an Ihren Posteingang.


Dr. Annie-Laure Suc ist Kinderärztin in der Abteilung für Neonatologie des Universitätskrankenhauses von Clocheville (Tours, Frankreich). NoTube hatte die Möglichkeit, Dr. Suc bei einem fachlichen Austausch kennen zu lernen, der bei der Esslernschule in Mayenne stattfand. Heuer konnten wir sie bei der Esslernschule in Loches wieder treffen.

Eating School at NotubeFamilien mit Kindern, die Schwierigkeiten mit dem Essen über den Mund haben, leiden unter der dadurch verursachten täglichen psychischen Belastung. Die Eltern bedienen sich dann der modernen Informationstechnologien, die es ihnen erlauben, Therapieprogramme in benachbarten Ländern zu finden. Genau durch so eine Familie bin ich auf „NoTube“ gestoßen. Deren kinderärztliche Ausrichtung – die vollständig Essstörungen gewidmet ist – entspricht meinen Ansprüchen in den Bereichen Unterstützung, Pflege, Zusammenschau aller Probleme des einzelnen Kindes und auch bezüglich der Ergebnisse.

Das NoTube-Team kommt regelmäßig nach Frankreich, um französischen Gesundheitsexperten den Ansatz aus Graz, Österreich näherzubringen. Ich hatte die Möglichkeit, 2013 an einer Arbeitsgruppe teilzunehmen. Die Informationen, die ich bekam, haben mir bestätigt, dass NoTube ein engagiertes, multidisziplinäres Team hat. Dieses hat das Ziel, das orale Essen und die nährstoffreiche Ernährung bei jedem Patienten zu ermöglichen. Ihr bemerkenswerter Ansatz, der aus kontinuierlicher Multidisziplinarität und anhaltender Konvergenz von Fähigkeiten besteht, erlaubt es ihnen, Familien zu unterstützen, ihnen ihre Rolle als Erzieher und Ernährer wiederzugeben und ein therapeutisches Angebot mit jedem Kind aufzubauen, nachdem die Störungen der oralen Essentwicklung besprochen werden. Die Familien werden unterstützt und fühlen sich während der gesamten Entwöhnung von der Sondennahrung gut beraten.

Dr. Annie-Laure Suc
Krankenhausärztin
Pädiatrische Abteilung
Neonatologie und Intensivstation
Abteilung für Neuropädiatrie und Behinderung
49 blv Béranger, 37044 Tours cedex

Diese Kooperation erlaubt eine gut koordinierte ärztliche Beobachtung des Allgemeinzustands des Kindes sowie seiner Therapieeinheiten und des gesamten Entwöhnungsprozesses. Eine unserer kleinen Patientinnen und ihre Eltern sind vor Kurzem nach Tours gezogen, um von der Beobachtung durch Dr. Suc und ihr Team zu profitieren. Wir kommunizieren über unsere telemedizinische Plattform oder per E-Mail, so können wir (die Eltern, Dr. Suc und das Team) direkt kommunizieren und Informationen in Echtzeit austauschen. Wir sind Dr. Suc für dieses erfolgreiche Erlebnis sehr dankbar und freuen uns auf unsere nächste Partnerschaft.