Wählen Sie das passendste Sondenentwöhnungsprogramm für Ihr Kind








7 Gründe, Ihr Kind von der Ernährungssonde zu befreien








8 Gründe, warum Eltern die Sondenernährung Ihrer Kinder fortsetzen




Abonnieren Sie Heute

Um unsere neuesten Artikel und eBooks direkt auf Ihren Posteingang zu erhalten:



Das Jahr 2016 war für NoTube sehr ereignisreich. In erster Linie fühlen wir uns unseren kleinen PatientInnen nun näher als je zuvor. Dies hat damit zu tun, dass uns unser neues Therapiezentrum erlaubt, Familien aus der ganzen Welt in Graz zu begrüßen. Dies ist die Geschichte wie das Therapiezentrum entstand und was wir dort im letzten Jahr gelernt haben.

Die Anfänge

Am Ende des Jahres 2015 hatten wir die vage Idee, das europaweite Reisen (das wir die letzten zwei Jahre betrieben hatten), um Kindern mit frühkindlichen Essstörungen zu helfen zu beenden und diese Kinder fortan in Graz zu begrüßen. Im September 2015 hatten wir weder die legale Freigabe dafür noch einen Finanzplan und, am Allerwichtigsten, keine Örtlichkeit. Aber: wir hatten ein Team. Innerhalb von vier Monaten (!) gelang es unserem Team, die notwendigen Details zu erarbeiten und einen idealen Standort zu finden. Es befindet sich idealerweise neben dem Universitätsklinikum Graz, mit dem wir eine enge Kooperation pflegen. Im März 2016, nur sieben Monate nach dem Beginn der Vorbereitungen, eröffneten wir unser Therapiezentrum für die allererste Esslernschule in Graz!

img_3901 img_4020 img_3836

Gäste → Gastgeber: Einführung von Lernzyklen

Während wir in den Vorjahren Gäste anderer Institutionen waren wo wir oft gegebene Faktoren nicht ändern konnten, war es uns während der ersten Esslernschulen in unserem eigenen Zentrum erstmals möglich, tiefer auf die Bedürfnisse der Familien einzugehen. Wir kauften Möbel auf denen problemlos Joghurt verschüttet werden kann, suchten Nahrungsmittel nach den idealen olfaktorischen Eigenschaften aus und passten unsere Zeitpläne den Schlaf-Wach-Rhythmen der kleinen PatientInnen an. Währenddessen entdeckten wir ein Muster: Jede Esslernschule bot uns Teammitgliedern neue Einblicke. Als Team wollten wir nicht, dass diese Einblicke verloren gehen und wir wussten auch, dass diese nicht alle individuell lösbar sind. Unsere Lösung war ein wiederkehrender Lernzyklus, empfohlen von unserem Freund Tom Chi. Nach jeder Esslernschule setzen sich alle Involvierten zusammen, diskutierten die Lernerfahrungen des Zyklus und was sie gerne verbessert haben möchten. Oftmals zeigte sich, dass mehrere Teammitglieder dieselben Aspekte bemerkt hatten. In vielen Fällen fanden wir eine sofortige Lösung indem wir einen fehlenden Gegenstand kauften oder unsere Abläufe anpassten. Manchmal brauchte es zwei oder mehr Esslernschulen um ein Muster zu erkennen. Am Wichtigsten ist, dass wir uns jedes Mal verbesserten. Dies scheint trivial, ist für uns aber entscheidend für unseren Weg in das zweite Jahr.  

Lassen Sie mich die Höhepunkte einiger Bereiche erwähnen, in welchen die signifikantesten Lernerfahrungen stattfanden:

Hygiene

Wenn Sie sich das Therapiezentrum aus architektonischer Sicht ansehen, werden Sie bemerken, dass es einem Kindergarten sehr ähnlich ist. Und wie jedes Elternteil weiß sind Kindergärten Orte aus denen Kinder mit Läusen oder der aktuellsten Form der Influenza heimkommen. Die gemütliche Umgebung, die Spielsachen oder einfach nur die Interaktion mit anderen Kindern führt zu diesen Effekten. Da wir medizinisch fragile Kinder betreuen, wussten wir, dass wir besser sein mussten als ein “normaler” Kindergarten, aber es ebenso notwendig war von der klinischen Atmosphäre eines Krankenhauses fernzubleiben. Unsere Eltern wollen kein weiteres Krankenhaus, in dem ihr Kind vielleicht nicht krank wird, aber auch nicht essen lernt. Also nutzten wir bei der Möblierung unseres “Kindergartens” einen sich wiederholenden Ansatz. Wir kauften anfangs wenige Gegenstände und als wir besser ausgeprägte Bedürfnisse identifizieren konnten, erwarben wir weitere Gegenstände. Wir stellten auch fest, dass Artikel wie Plüschtiere die wir ursprünglich zur Dekoration kauften, von Kindern mit einem erhöhten Risiko von Speichelübertragung benutzt wurden, also entfernten wir diese wieder. In jeder Esslernschule wurde ein weiterer potentieller Bakterienherd entfernt. Wir kauften neue, antibakterielle Toilettensitze und Türklingen, erhöhten unsere Reinigungsfrequenz und baten Eltern zu Hause zu bleiben wenn ihr Kind krank erschien. Ich kann nicht sagen, dass dieses Thema erledigt ist oder je sein wird, aber ich kann sagen, dass unser “Kindergarten” der vielleicht einzige ist, der nach den Empfehlungen des Center for Disease Control (CDC) der Regierung der USA (global gold standard for such regulations) ausgestattet ist und betrieben wird. Für das nächste Jahr bieten wir unsere Esslernschulen spezifisch in jenen Zeiträumen an, in welchen geringe Gefahr für den Ausbruch von Infekten besteht um die Gefahr einer Erkrankung weiterhin zu minimieren.

Nahrungsmittel

Einer der entscheidendsten Aspekte unseres Konzepts ist die frühe und immersive Auseinandersetzung unserer kleinen PatientInnen mit Nahrungsmitteln. In Bezug darauf probierten wir in jeder Esslernschule neue Elemente aus um herauszufinden wie wir das Interesse an Nahrungsmitteln besser wecken konnten. Während unserer ersten Esslernschulen lernten wir, dass nicht nur der Geschmack sondern auch der Geruch wichtig ist (im Nachhinein natürlich ein offensichtlicher Aspekt!). Wenn Nahrungsmittel nur geliefert und serviert werden, ist die Atmosphäre anders, als wenn vor Ort gekocht wird und die Gerüche die Luft des Zentrums bereichern. Also begannen wir, Eigerichte für das Frühstück vorzubereiten zusätzlich zu den Gerüchen von frischem Kaffee oder Tee. Wir stellten einen Koch ein, der das Mittagessen kocht. Jede Woche grillten wir gemeinsam auf unserem Balkon. Wir boten Workshops an, in welchen Kinder in der Vorbereitung des Essens involviert wurden und “Kunst” mit Nahrungsmitteln kreierten. Von Obstsalat über Malen mit Schokolade und anderen Saucen bis hin zu Backen, die Kreativität unserer Kleinen ist erstaunlich!

img_0220 Was wir in unserem neuen NoTube EAT Campus gelernt haben. img_8921

Da Kinder der Übergang von der Sonden- zur oralen Ernährung nur dann gelingt, wenn auch die Eltern an unseren Therapien gefallen finden, entwickelten wir Workshops um ihnen dabei zu helfen, zu verstehen, wie ihre Kinder gerne behandelt werden möchten. Eltern, die sich gegenseitig füttern während sie kein Hungergefühl verspüren (vergleichbar mit einem vollsondierten Kind) und die Nahrung verweigern erhöhen das Bewusstsein unter den Elternteilen. Die Integration der Eltern mit ihren Kindern in fast alle Aktivitäten half ihnen, die spezifischen Herausforderungen ihres Kindes besser zu verstehen.

Therapie

Von einem therapeutischen Standpunkt aus lernten wir schnell, dass Eltern Einzeltherapien und starre Pläne als wichtige Eckpunkte einer erfolgreichen Entwöhnung wahrnehmen. Sie kommen aus einer Welt voll mit Terminen, Eins-zu-Eins Betreuung und glauben, dass mehr davon zu besseren Resultaten führt. Viele von ihnen waren schon Zeugen erfolgloser Entwöhnungen in anderen Institutionen. Also erforderte es mehrere Lernzyklen um die richtige Balance zwischen den elterlichen Bedürfnissen nach Struktur und individueller Aufmerksamkeit und unserem kindorientierten Ansatz in welchem das Kind genug Zeit und Raum für seine Erkundungen haben darf. Sondenernährte Kinder beginnen nicht zu essen, wenn man sie dazu auffordert, sie brauchen auch keine Termine. Sie benötigen ein sicheres, medizinisch supervidiertes Umfeld in welchem sie lernen, erkunden dürfen und neue Wege in der Interaktion mit Essen, Trinken und Spielen finden. In Abstimmung mit unserem Grundsatzprinzip des kindorientierten Ansatzes passen wir bei Notwendigkeit den Ablauf an jedes Kind an.

 

Weiter geht’s: Wir sind gespannt auf 2017

eat_campus_deMit neun geplanten Esslernschulen für das kommende Jahr sind wir gespannt darauf, weiterhin zu lernen und unser neues Wissen mit Familien weltweit zu teilen! Wir haben auch gerade unser neues Ebook für die Esslernschule herausgebracht, weiter unten kann es heruntergeladen werden.Feedback ist immer willkommen und gerne gesehen. Kommentieren Sie unterhalb oder senden Sie mir eine Nachricht und ich freue mich, mit Ihnen in Kontakt zu treten.




eating school notube


Samuel Scheer